Querdenker: Out-of-the-box-Denken ist unverzichtbar bei der Ideengenerierung

Ob grundsätzliche Strategie, Umsetzung oder Innovation: Gerade jetzt werden Querdenker gebraucht. Nur mag man sie nicht immer. Dabei liefern sie hervorragende Ideen und bringen Unternehmen weiter. Wie erkennt man Querdenker und wo setzt man sie optimal ein?

Wir werden diskutieren, uns austauschen, aber auch wichtige Eckpfeiler aus wirtschaftspsychologischer Sicht in aller Kürze als Impuls aufzeigen.

Sind auch Sie dabei?

Rahmen

Alles, was Sie brauchen ist ein Laptop, Ruhe, Zeit & Musse. Und vielleicht einen Kaffee. Uns ist schon klar, dass es am Arbeitsvormittag stattfindet – aber vielleicht klappt es dennoch. Sie nehmen sicher etwas mit.

Wenn Sie möchten, dann können Sie vorgängig ungeniert Fragen oder Gedanken für die jeweiligen Round Tables einreichen.
Bitte kontaktieren Sie dazu Tobias Heilmann.